The small orange Egg

Juli 22nd, 2016

Moin,

gestern habe ich durch Zufall einen netten Clip im Internet zum Eigenbau des berühmten „The Big Geen Egg“ gesehen und konnte der Versuchung nicht widerstehen für knapp 30 EUR so ein Ding auch zu besetzten…
Gesagt, getan… Auf zum Baumark… Auf der Liste standen

2x Tontopf (groß)
6x Tontopf (mini)
2x Küchenrost
4x Winkel

Das Ganze dann zusammengebaut und mit Alufolie ausgekleidet und schon war er fertig… Sicher jetzt kommt das Finetuning wie ein neuer Griff, bessere Abdeckung etc, aber für den Anfang und nur 30 Minuten Arbeitzeit lief der Neue schon besser als gedacht…

Die ersten beiden Tests ergaben 6h konstante Temperatur von 180°C (ohne Wasserschale) und 130°C (mit Wasserschale)…

Was will man mehr!

K1024_2016-07-21 19.18.52 K1024_2016-07-21 19.18.57 K1024_2016-07-21 19.19.08 K1024_2016-07-21 19.19.23 K1024_2016-07-21 19.19.42 K1024_2016-07-21 19.34.25 K1024_2016-07-21 19.36.46 K1024_2016-07-21 19.52.02


Coleslaw ala KFC

Juni 26th, 2016
1 kg weißer Kohl fein gehobelt
3 Stück Karotte fein gehobelt
2 Stück Rote Zwiebeln fein würfeln
60 g Zucker
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarz
80 ml Milch
80 ml Buttermilch
80 g Mayonaise
2 TL weißer Balsamico Essig
3 TL Zitronensaft von der frischen Zitrone

Zubereitung:
Den gehobelten Kohl, die gehobelten Karotten und die feinen Zwiebeln vermengen, danach das angerührte Dressing hinzugeben und mit den Händen vermengen.

Durch das Vermengen mit den Händen wird der Kohl etwas weicher und sondert seinen Saft ab, welcher dem Salat einen besonders guten Geschmack verleiht.


American Dust

April 1st, 2016

Hallo zusammen,

hier nun das Rezept für American Dust…

  • 3/4 Tasse brauner Rohrzucker
  • 3/4 Tasse weisser Zucker
  • 1/2 Tasse Paprika mild
  • 1/2 Tasse Salz
  • 1/4 Tasse Knoblauchpulver
  • 2 TL schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 2 TL Ingwer gemahlen
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 2 TL Rosmarin (pulverisiert im Mörser)


Magic Dust

April 1st, 2016

Hallo zusammen,

hier nun das Rezept für Magic Dust..

  • 1/2 Tasse Paprikapulver (mild)
  • 1/4 Tasse Salz
  • 1/4 Tasse brauner Zucker
  • 2 TL Senfpulver
  • 1/4 Tasse Chilipulver
  • 1/4 Tasse Kreuzkümmel (Cumin)
  • 2 TL schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 1/4 Tasse Knoblauchpulver
  • 2 TL Cayennepfeffer


Riplett Marinade

Februar 21st, 2016

Hallo zusammen,

nach sehr langer Zeit gibt es auch von mir mal wieder etwas neues zu lesen..
Trotz des doch sehr schlechten Wetter wird heute der Grill raus geholt und eine neue Marinade ausprobiert…

Die Marinade ist eine Mischung aus Rip und Kotelett Marinade, daher auch der ungewöhnliche Name.

Für die Riplett Marinade benötigt ihr:

  • 1 große Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 100 ml Sojasauce
  • 100 ml Balsamico, hell
  • 5 TL Honig
  • 4 TL Ketchup
  • 4 TL Senf
  • 1 EL Worcestershiresauce
  • 1 TL Cayennepfeffer

Das ganze mit dem Fleisch vermengen und für gute 12-24h ziehen lassen.


Caipirinha-Lachs von der Planke

August 26th, 2014

Nach langer Zeit habe ich es heute auch mal wieder geschafft den Grill an zuwerfen.

Schon lange wollte ich mal Lachs machen und habe mir direkt ein nettes Rezept gesucht…

Zutaten:
800g Lachs mit Haut
2-4 cl Weißer Rum
Olivenöl
3 Limette (Bio)
4 El brauner Rohrzucker
Fleur de Sel
Pfeffer aus der Mühle
Zedernholzbrett von Weber

Zu erst die Planke in Wasser mindestens 2 Stunde einweichen und den Grill für direkte sowie indirektes Grillen vorbereiten.

Marinade:
2-4 cl weißer Rum, Olivenöl, Pfeffer, Salz, 4 EL brauner Zucker, 2 cl Limettensaft und –abrieb miteinander verrühren.

Lachs:
Eventuelle Gräten aus dem Lachsfilet entfernen. Dann das vorbereitete Lachsfilet mit zwei Limonenreihen (nicht auf der Hautseite)  mittig auf das Lachsfilet legen und mit dem Rohrzucker bestreuen. Das eingeweichte Brett bei direkter Hitze auf den Grill legen und den Deckel schließen, bis sich nach 5 – 10 Minuten Rauch entwickelt und das Holz im Grill Geräusche (leichtes Knallen) von sich gibt.

Dann das vorbereitete Lachsfilet mit der Hautseite nach unten darauf legen. Den Deckel schließen und indirekt (bei max. 120 °C)  weiter grillen (Eiweis darf nicht aus dem Lachs austreten). Lachsfilet mit der Marinade 2-3 Mal bepinseln.

Nach 20 – 25 Minuten den Lachs vom Grill nehmen und servieren.

Gutes Gelingen!

DSCF1011 DSCF1010 DSCF1004 DSCF1003 DSCF1002 DSCF1001

Rezept


Holzfällermarinade

Juni 6th, 2014

Hallo zu Beitrag  2 am heutigen Tage…

Da das Wetter schön ist, macht das Grillen gleich viel mehr Spaß. Heute habe ich mich mal an einer neuen Marinade gemacht…

Zutaten:

– 4 Knoblauchzehen
– 0,33l Starkbier
– 4 EL Brauner Zucker
– 4 EL Worchestersauce
– 4 EL schwarzer Pfeffer
– 2 EL Öl

Zubereitung:
Die Knoblauchzehen pressen und mit allen anderen Zutaten vermengen und gut durchmischen.

Am besten passt ein gutes Schweinekotelett oder ein Holzfällersteak zu dieser  Marinade. Die Marinade einfach für ein paar Stunden auf das Fleisch einwirken lassen und genießen!

2014-06-06 20.08.55-2


Whiskey-BBQ-Sauce

Juni 6th, 2014

Hallo zusammen,

heute stelle ich euch meine neue BBQ-Sauce vor, die ich mir in der dunklen Jahreszeit überlegt habe.
Geschmacklich liegt die Sauce im leicht süßlichen Bereich und ist einfach nur zu empfehlen.

Zutaten:
– 250g Braunen Zucker
– 250ml Rotweinessig
– 250ml Bourbon-Whiskey
– 250g Ketchup
– 1 Zwiebel
– 3 EL Öl
– Tabasco
– Espresso

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen und in feiner Würfel schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Nun den Zucker in den Topf geben und leicht karamellisieren lassen. Nun den Whiskey,  Essig und Ketchup hinzufügen. Bei mittlerer Hitze soweit  reduzieren, bis es eine sirupartige Konsistenz hat. Am Ende etwas Espresso hinzugeben und mit Salz und Tabasco abschmecken. Der Hit auf jeder Grillparty.


Grillsaison 2014 eröffnet

April 23rd, 2014

gb_grillsaison

Offiziell läuft die neue Grillsaison 2014 schon seit 113 Tagen, doch nun ist Ostern vorbei, das Wetter wird besser und in der Luft liegt der gute Grillgeruch… Ab dem Wochenende wird es auch hier wieder vermehrt Berichte zur Grillsaison 2014 geben… Freut euch auf eine neue Saison mit leckeren Gerichten!


BaconBomb auf der Lok

Januar 28th, 2014

Moin zusammen,

heute gibt es das erste Mal trotz des schönen Winterwetters eine BaconBomb auf der Lok…
Als Grundlage hat mir Google ein bisschen geholfen, der Feinschliff ist jedoch Eigenarbeit… 😉

Zutaten:
– 400g Bacon
– 1500g Hack (halb/halb)
– 1 gelbe Paprika
– 1 rote Paprika
– Peperonis (je nach Geschmack)
– 1 Zucchini
– 200 g geraspelten Emmentaler
– BBQ-Sauce
– Gewürzmischung nach Vorliebe (in meinem Falle: Magic Dust)

Zubereitung:

2014-01-28 14.04.48
Hier seht ihr einmal die „kleine“ Übersicht über alle Zutaten die ihr benötigt inklusive ungefährem Platzbedarf

2014-01-28 14.29.11-1
Zuerst die 400g Bacon zu einem Netz legen (am besten auf Frischhaltefolie damit es nicht anklebt)

2014-01-28 14.35.05-2
Nun das Hackfleisch gleichmäßig auf dem Baconnetz verteilen und mit den in Würfel geschnitten Gemüse bestreuen. Zu guter Letzt einfach den Käse drüber streuen.

2014-01-28 14.39.43-2
Nun noch der letzte und doch schwierigste Schritt: Die BaconBomb muss gerollt werden, damit nicht herausfallen kann. Nach diesem Schritt geht die Bomb in den Kühschrank und darf noch etwas ruhen. Nach dem Ruhen einfach mit eurem Rub der Wahl einreiben und ab damit auf den Grill bei 130°C indirekt für ca 90min (bis KT: 70°C-75°C)

Tellerbild:
2014-01-28 20.21.13-1

GUTEN HUNGER!